• Marianne Rordorf

    Inspiration

     

  • Reiseeindrücke sind prägend für unzählige Bilder.

    Die Flüchtigkeit der Erscheinungen wird durch einen eigenen Zeichen / Malstil gebannt.

    Ein schneller Tuschestrich hält die Form. Das Aquarell gibt die Atmosphäre.

    Die Vorlage verwandelt sich in eine neue Realität.

     

    Die Natur gibt mir wesentliche Anregungen.

    Selten ein Abklatsch der Flora, meist eine Transformation ins Abstrakte.

     

    Die kritische Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist führt zu skurrilen figuralen Arbeiten.

     

    Gesellschaftspolitische Ereignisse werden in Collagen verarbeitet.

     

    Die kindliche Bilderwelt meines Enkels regt zu pittoresken Formen an.

     

    Streng stilisierte Arbeiten führen auf meine Baukonstruktion zurück.

     

    Mein größter Impuls kommt aus meinem Innersten.

    Fantasien entwickeln sich eigenständig und entziehen sich jeder Interpretation.

     

    Alle Materialien in meinem Atelier inspirieren mich zu neuen Ausdrucksformen.

    Nach alter Tradition werden Farben noch selbst hergestellt.

    Verschiedene Substanzen (z.B. Asche) bieten ein breites Experimentierfeld.